Wir verabschieden uns von Emil Ott

Der Flugsportverein Kelheim e.V. trauert um sein Gründungsmitglied Emil Ott, er verstarb am 23. Juli 2020 im Alter von 97 Jahren. Er war der letzte Zeitzeuge aus der Gründerzeit.

Emil engagierte sich bereits in jungen Jahren bei den Kelheimer Segelfliegern. Er war von Anfang an mit dabei.

Schon etwa 20 Jahre vor der Vereinsgründung (so um das Jahr 1930) war er als kleiner neugieriger Junge an den Winzerer Höhen (südöstlich von Kelheim) gestanden, als die ersten Starts mit einfachen Holzflugzeugen gemacht wurden.

1950, als der Flugsportverein Kelheim gegründet wurde, war viel Pionierarbeit notwendig um überhaupt fliegen zu können. Von dieser Pionierarbeit profitieren wir noch heute und sind stolz darauf, was unsere Gründerväter geschaffen haben.

Emil war in den ersten 10 Jahren aktives Mitglied, hat in dieser Zeit den Segelflugschein gemacht und schöne Flüge erlebt. Neben seiner Familie und dem Radio- und Fernsehgeschäft blieb ihm dann für die aktive Fliegerei nicht mehr genug Zeit und er wechselte zur passiven Mitgliedschaft. Er blieb dem Flugsportverein aber bis zuletzt treu, unterstützte uns und war regelmäßig auf den Mitgliederversammlungen, zuletzt im März dieses Jahres. Hier wurde er auch für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Er konnte im Laufe der Jahre zahlreiche Ehrungen entgegennehmen, u.a. die Daidalos-Medaille vom Luftsportverband Bayern oder das Ehrenzeichen in Gold vom Bayerischen Landessportverband.

Emil war nicht nur auf den vielen Fliegerfesten, er besuchte uns auch im hohen Alter immer wieder am Flugplatz in Hienheim und war stolz darauf, dass das Erbe der Gründerväter erhalten und ausgebaut wurde.

Wenn wir mit ihm über die Fliegerei gesprochen haben, sah man ein Strahlen in seinen Augen. Seine Erinnerungen haben einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen.

Wir danken Emil für die lange Zeit, die er mit uns gegangen ist, für seine Ratschläge und Erinnerungen. Er hat, zusammen mit unseren Gründungsvätern, einen wesentlichen Beitrag zum Fundament geschaffen, auf dem noch heute die Säulen des Flugsportvereins stehen!

Emil, wir werden dich als Kamerad in bester Erinnerung behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.